Hallo WaBas, hallo Fans,

das Warten hat endlich ein Ende: The games must go on. Die Spielpause im April wurde von den Spielerinnen und Spielern fleißig genutzt und es wurde hart trainiert. Die 1. Mannschaft wurde auch direkt dafür belohnt und konnte Aqua Köln im Viertelfinale des NRW-Pokals besiegen und zieht somit in das Halbfinale ein. In ihrem nächsten Ligaspiel gegen die 1. Mannschaft aus Bochum konnte sich die Mannschaft jedoch nicht behaupten und verlor unglücklich 12:9. Unsere zweite Mannschaft versuchte sich dann am Folgetag ebenfalls in Bochum und lieferte bis zum Ende ein spannendes Spiel, welches unentschieden ausging.

30.04.2019        Dienstag              SC Aqua Köln                    ASV 1 Herren     17:8 (3:1; 2:4; 6:1; 6:2)
04.05.2019         Samstag              SV BW Bochum                ASV 1 Herren     12:9 (2:2, 4:3, 2:4, 1:3)
05.05.2019         Sonntag               SV BW Bochum 2            ASV 2 Herren     3:3 (1:0, 1:1, 1:1, 0:1)

Am kommenden Samstag gibt unsere 1. Mannschaft alles, um gegen den direkten Tabellennachbarn SV Uerdingen 2 einen Sieg einzufahren. Im Hinspiel konnte der Gegner 5:7 besiegt werden, was uns Hoffnung auf ein spannendes und siegreiches Spiel macht. Kommende Woche Dienstag fahren unsere Damen nach Oberhausen, um dort das verschobene Auswärtsspiel nachzuholen.

11.05.2019         Samstag              ASV 1 Herren     SV Bayer Uerdingen 2    19:50     Osthalle
14.05.2019         Dienstag              Oberhausen       ASV Damen                       21:10     Aquapark Oberhausen


Eine schöne Woche und Gut Nass

Eure Wasserball-Abteilung Aachen

– – – – – – – – – – – –
Spiele, Ergebnisse und Tabellen Wasserball-Saison 2018/2019

ASV Damen: Bezirksliga Ruhrgebiet
ASV 1 Herren: 2. WasSserballliga und 2. Wasserballliga LIVETICKER
ASV 2 Herren: Verbandsliga
ASV 3 Herren + ASV 4 Herren: Bezirksliga Aachen
Jugend: Bezirksliga Aachen

Aachen unterliegt unglücklich mit 12:9 im ersten Freibadspiel der Saison.

2. Wasserballliga

Aachener SV 06 vs. SW BW Bochum – 12:9 ( 2:2 , 4:3 , 2:4 , 1:3 )

Hochmotiviert fuhren die Aachener am Samstagnachmittag mit einem voll besetzten Kader in den Ruhrpott nach Bochum um dort durch einen Sieg ihren Platz im Mittelfeld zu festigen.

Als man am Freibad in Bochum ankam sah man schon leichten Nebel über dem Wasser liegen, wodurch die ersten Befürchtungen über kaltes Wasser zerstreut werden konnten.

Nach der Spielvorbesprechung war klar, dass man das Spiel mit einer guten Verteidigung hinten gewinnen wollte.

Dies gelang auch zunächst sehr gut und man musste im ersten Viertel nur 2 Gegentore hinnehmen. Im Angriff war man aber auf der anderen Seite nicht zwingend genug und konnte daher nur mit einem Unentschieden in die Viertelpause gehen.

Im zweiten Viertel kamen die Kaiserstädter nach einem zeitweisen Rückstand dann jedoch besser in Fahrt und konnten mit 3 Toren und 2 verhinderten Unterzahlen nun wieder mit 2 Toren in Führung gehen. Diese wurde 1 Minute vor der Halbzeit von den Bochumern zunächst eingeholt, aber ein Treffer von Marvin Jansen 30 Sekunden vor Schluss ließ die Aachener doch noch mit einer Führung in die Halbzeitpause gehen.

Nun kam die in den vergangenen Spielen häufiger aufgetretene Schwächephase des ASV.

Dieses Mal sollte es jedoch anders kommen. Durch starke erste Minuten in der zweiten Halbzeit konnte man sich zwischenzeitlich sogar mit 3 Toren absetzen. Diese starke Phase der Gäste wurde jedoch im Folgenden erst durch Tore der Gastgeber und dann durch eine Rolle gegen den Spielertrainer Aly El Aassar egalisiert und man fand sich bei einem 3 Tore Rückstand wieder.

Mit Beginn des 4. Viertels hingen sich dann alle Spieler nochmals rein, um die Reise nicht umsonst angetreten zu sein. Durch die geringen Fehler der Hausherren und eine zu niedrige Abschlussquote vor dem Tor rannte man jedoch bis zum Ende diesem Rückstand nach und musste am Ende die so sehr gewollten Punkte leider in Bochum lassen.

Nun heißt es, sich zu konzentrieren und den Fokus auf das nächste Heimspiel gegen den direkten Tabellennachbarn aus Uerdingen zu legen.

Dies findet dann am kommenden Samstag vor gewohnt starker heimischer Kulisse und hochmotivierten Fans statt.

Au huur

Eure Bierballer

1 Raphael Bäumer (0/0)

2 Timo Beste (2/0)

3 Aly Elaassar (2/3)

4 Mohamed Khalifa (0/1)

5 Marvin Jansen (1/0)

6 Youssef Abdalla (0/1)

7 Tim Detert (0/0)

8 Enrique Garcia (0/0)

9 Lukas Winand (0/2)

10 Goncalo Teixera (0/1)

11 Abdallah Elsherbiny (4/0)

12 Bastian König (0/2)

13 Anis Ghodbane (0/0)

Für die Wasserballabteilung des ASV 06, Raphael Bäumer

Wasserball Verbandsliga West
SV BW-Bochum 2 3:3 Aachener SV 2, 05.05.2019, Bochum

Es war ein Spiel, das eigentlich viel Feuer versprach. Abstiegskampf pur. Letzter gegen Vorletzter. Dies sollte sich so allerdings nicht bestätigen.

Bei 6 Grad Außentemperatur tasteten sich beide Mannschaften im ersten Viertel noch vorsichtig ab. Es fiel lediglich das 1:0 aus Sicht der Bochumer und der ASV verspielte seine erste Überzahlsituation.
Das zweite Viertel endete leistungsgerecht mit 1:1, da beide Teams zwar defensiv einigermaßen sicher standen, sich jedoch offensiv jeweils die Zähne an der gegnerischen Verteidigung ausbissen. Unsaubere Pässe taten ihr Übriges.
Der dritte Spielabschnitt war geprägt von einigen persönlichen Fehlern auf beiden Seiten. Dabei fand jedoch kein einziger Ball den Weg ins viereckige Gehäuse. Hier zeichnete sich der Bochumer Torschützenkönig aber durch einen blitzsauberen Distanzschuss von kurz hinter der Mittellinie aus, dem der Torhüter der Kaiserstädter nur noch hinterher schauen konnte.
Im letzten Viertel berappelte sich die Zweitvertretung aus Aachen noch einmal und erzielte den Ausgleich zum 3:3 Endstand. Was bleibt sind eine mangelhafte Chancenverwertung und die Hoffnung, in den verbleibenden Spielen den Klassenerhalt doch noch erringen zu können. Dabei stellen sich dem ASV noch einmal die Teams aus Lünen bzw. Oberhausen in der Osthalle sowie Duisburg, Kamen und Düsseldorf in ihren entsprechenden Heimspielstätte in den Weg.

Großer Dank geht auch an den Bochumer Schiedsrichter R. Blattau, der spontan einsprang, da der eigentlich angesetzte zweite Schiedsrichter nicht da war. Er lieferte eine absolut saubere Leistung ab. Danke dafür!

Für den ASV spielten:
1 Raphael Bäumer (im Tor, 0 Tore/0 pers. Fehler)
2 Lukas Winand (0/0)
3 Roland Krüger (C, 0/1)
4 Youssef Abdalla (0/0)
5 Anis Ghodbane (0/0)
6 Till Pfeiffer (0/3)
7 Enrique Garcia (1/0)
8
9 Mohamed Khalifa (1/2)
10 Julian Dörenberg (0/1)
11 Robin Breuer (0/0)
12 Bastian König (0/0)
13 Georg Zoidis (1/1)

Für die Wasserballabteilung des ASV06
Julian Dörenberg

Im Viertelfinale des NRW-Pokals bezwangen die Aachener den SC Aqua Köln

30.04.2019, 20:00 Uhr. Kartäuserwall-Bad.

17:8. (3:1; 2:4; 6:1; 6:2)

Nach drei Niederlagen in Folge in der 2. Wasserballliga wollten die Aachener Wasserballer den neuen Monat mit einem Sieg starten. Sie sind als Favorit nach Köln gefahren , um die Qualifikation zur nächsten Runde zu sichern. Von Anfang des Spiels haben die Aachener ein hohes Tempo durchgesetzt und konnten das erste Viertel 3:1 gewinnen.

Im zweiten Viertel gelang es den Gästen nicht mehr, ruhig und organisiert zu spielen. Viele Fehler im Angriff aus Aachener Seite konnten die Spieler von Aqua ausnutzen und die erste Hälfte des Spieles damit 5:5 zu beenden.

In der zweiten Hälfte des Spieles gewöhnten sich die Gäste an das kleine Becken und konnten daher ihre Spielzüge durchsetzen. Raphael Bäumer konnte die meisten Schüsse halten und den Kölner Spielern gelangen nur noch 3 Tore in der zweiten Hälfte. Die Aachener aber erzielten 6 Tore pro Viertel und sicherten dadurch einen Platz im Halbfinale des NRW-Pokals.

Für den Aachener SV 06 spielten (Tore; pers. Fehler):

1 Bäumer, Raphael (0,1) (im Tor ) 

2 Beste, Timo (0,0)

3 Elaassar, Aly (8,1)

4 Eggert, Jonas (1,2)

5 Jansen, Marvin (1,0)

6 Noorman, Felix (1,0)

7 Detert, Tim (0,0)

8  Abdalla, Youssef (3,0)

9 Ghodbane, Anis (0,0)

10 Garcia, Enrique (1,1)

11 Elsherbiny, Abdallah (2,0)

12 König, Bastian (0,1)

13 Redies, Mathias (0,0)Für die Wasserballabteilung des ASV06, Youssef Abdalla