Hallo WaBas, hallo Fans,

und wieder liegt eine Woche hinter uns, die im Zeichen von hochspannenden und energiegeladenen Spielen stand. Bereits am vergangenen Mittwoch reiste die 1. Herrenmannschaft nach Bayer Uerdingen um dort zu beweisen, dass sie nicht nur bei Heimspielen gewinnen, sondern auch in fremden Gewässern gegen starke Gegner bestehen kann. Mit dem Endstand von 5:7 wurde somit der erste Auswärtssieg eingefahren werden.

Einen Tag später fuhren die Damen des ASV06 nach Duisburg, um dort gegen die 2. Mannschaft des DSSC anzutreten. Der direkte Tabellenkonkurrent konnte nach anfänglichen Schwierigkeiten souverän mit 5:14 geschlagen werden und die Damen fuhren so ihren zweiten Sieg in Folge ein.

Am Samstag schließlich fand die Begegnung von Aachen 2 mit der WSG Oberhausen statt. Leider konnte das stark begonnene Spiel nicht bis zum Ende des letzten Viertels gehalten werden, sodass die Aachener mit einem unglücklichen 11:10 wieder nach Hause fahren mussten.

30.01.2019      Mittwoch        SV Bayer Uerdingen II             ASV 1 Herren             5:7            (1:2, 3:1, 1:1, 0:3)

31.01.2019      Donnerstag    Duisburger SSC II                    ASV Damen                5:14             (4:2, 1:4, 0:1, 0:7)

02.02.2019      Samstag          WSG Oberhausen                  ASV 2 Herren             11:10            (3:5, 2:1, 3:3, 3:1)

Kommende Woche Sonntag hätte das nächste Auswärtsspiel der Damen angestanden, jedoch sagten die Gegnerinnen das Spiel ab. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest. Erst am Freitag, dem 15.2., findet somit das nächste Spiel statt, welches von der 2. Aachener Herrenmannschaft in Lünen bestritten wird. Am darauffolgenden Wochenende findet am Samstag, dem 16.2., das nächste Heimspiel der 1. Herren gegen den SC RE Hamm statt. Am Samstag muss dann die 3. Herrenmannschaft gegen Übach-Palenberg 2 ran sowie die Damen, ebenso in der Osthalle, gegen Essen Masters.

15.02.2019      Freitag            SV Lünen 08 II             ASV 2 Herren             20:15   Lippe Bad Lünen

16.02.2019      Samstag          ASV 1 Herren             SC RE Hamm               19:50            Osthalle

17.02.2019      Sonntag          ASV 3 Herren             Übach-Palenberg II    18:20            Osthalle

17.02.2019      Sonntag          ASV Damen                Essen Masters            19:50            Osthalle


Eine schöne Woche und Gut Nass,

Aachener SV verteidigt 2. Tabellenplatz


2. Wasserballiga West, Krefeld, Mittwoch 30.1.2019

SV Bayer Uerdingen 08 II : Aachener SV 06   5:7 (1:2, 3:1, 1:1, 0:3)

Am Mittwochabend reiste die erste Mannschaft des Aachener SV nach Krefeld um sich mit der 2. Mannschaft des Bundesligisten SV Bayer Uerdingen zu messen. Die junge Uerdinger Mannschaft wurde von einigen Ex-Bundesligaspielern unterstützt und konnte in dieser Saison bereits dem Vorjahresmeister aus Düsseldorf ein Unentschieden abringen. Deswegen hat Trainer Aly Elaassar seine Mannschaft auf ein hart umkämpftes Spiel eingestellt und seine Mannschaft vor der Konterschnelligkeit des Gegners gewarnt.

Entsprechend defensiv begannen die Aachener das Spiel und konnten das erste Viertel, trotz einer kurzzeitigen Führung der Uerdinger mit 1:2 gewinnen. Zu Beginn des zweiten Viertels bekam Spielertrainer Elaassar eine Hinausstellung und durch einen Wechselfehler beim Wiedereintritt direkt im Anschluss seinen zweiten von drei erlaubten persönlichen Fehlern. Daher nahm er erst im vierten Viertel wieder am Spiel teil und unterstützte seine Mannschaft in der Zwischenzeit von draußen. Die entstandene Unruhe nutze die Werkssieben aus Uerdingen und gewann das zweite Viertel 3:1. Im dritten Viertel stabilisierte sich die Verteidigung der Aachener wieder, die mit einem 1:1 im vorletzten Viertel schlimmeres verhindern konnten.

Daher lagen die Aachener zu Beginn des vierten Viertels mit 5:4 hinten und waren unter Zugzwang. Direkt zu Beginn konnten die Aachener durch einen Strafstoß ausgleichen und durch ein Kontertor des zurückgekehrten Elaassar sogar in Führung gehen. Sechs Sekunden vor Schluss konnte der Aachen Kapitän und Ex-Uerdinger Jonas Eggert den 5:7 Sieg der Aachener besiegeln und seine Mannschaft mit zwei Punkten für eine sehr gute Defensivleistung belohnen.

Damit steht der Aufsteiger aus der Kaiserstadt weiterhin auf Platz zwei der 2. Liga West und erwartet am 16. Februar um 19:50 den SC Rote Erde Hamm zum nächsten Heimspiel.

Für Aachen spielten (Tore, Rausstellungen):

Markus Kaiser                        (0,0)

Timo Beste                 (0,1)

Aly Elaassar                (3,2)

Jonas Eggert               (2,1)

Marvin Jansen            (0,0)

Felix Noorman            (0,0)

Enrique Garcia           (0,0)

Youssef Abdalla          (1,1)

Anis Ghodbane           (0,0)

Goncalo Teixera         (1,0)

Abdallah Elsherbiny   (0,1)

Bastian König             (0,0)

Matthias Redies         (0,1)

Für Uerdingen spielten (Tore, Rausstellungen):

Dustin Bauch              (0,0)

Patrick Freisem          (0,0)

Markus Gralek           (1,0)

Michael Gorgs            (0,0)

Georg Triantafyllou    (0,0)

Peer Oberhoff            (1,2)

Vincent Taddy            (0,0)

Batek Luczak              (0,0)

Lucca Janzen              (0,1)

Max Gredig                (3,0)

Alexander Subownik   (0,0)

Erik Lipinsik                (0,0)

Simon Freisem           (0,1)

Aachen, den 01.02.2019

Für die Wasserballabteilung des ASV06 Jonas Eggert

Die Damen des ASV06 siegen 5:14 in Duisburg

Wasserball Ruhrgebietsliga, Do, 31.01.19 in Homberg

DSSC II : ASV06 = 5:14 (4:2, 1:4, 0:1, 0:7) 8/6 Rausstellungen

Mit 10 Spielerinnen und einem Sieg als Ziel ging es Donnerstagabend nach Duisburg zum Spiel gegen die zweite Mannschaft des DSSC. Die Gegnerinnen überraschten direkt zu Beginn des ersten Viertels mit weiten Bogenschüssen, überrumpelten so Torhüterin Anna Becker und gingen schnell mit drei Toren in Führung. Franka Lipinski verkürzte mit zwei Treffern auf 3:2, so dass das erste Viertel nach einem letzten Weitschuss der Duisburgerinnen 4:2 endete. Die Ansage, vom Aachener Trainer Abdallah ElSherbiny, für das weitere Spiel lautete 100%iges Pressspiel, um die Weitschüsse der Gegnerinnen zu verhindern.

Nach einem Torwartwechsel auf Seiten der Gäste zum zweiten Viertel (Pia Stadler ersetzte die angeschlagene Anna Becker) eröffnete Merle Reimers den Siegeszug. Durch das strikte Pressspiel konnten weitere Torschüsse der Gegnerinnen verhindert werden und das Viertel ging 1:4 zugunsten der Aachenerinnen aus.

Das dritte Viertel verlief unspektakulär und endete 0:1, wobei die Aachenerinnen es mehrfach nicht schafften, Überzahlen in Tore zu verwandeln.

Mit einer 7:5 Führung ging es in das letzte Viertel. Franka Lipinski schießt drei Tore sauber in die Ecken. Malenka Wolter im Center setzt mit einem weiteren Tor nach. Wieder schafften es die Gäste nicht, eine Überzahl zu verwandeln. DSSC versuchte das Spiel über Konter für sich zurückzugewinnen. Die Abwehr der Aachenerinnen wusste dies gut zu verhindern und so konnten die Damen aus Aachen noch drei weitere Tore erzielen und das letzte Viertel mit 7:0 deutlich für sich entscheiden.

Für den ASV06 spielten: Tore/Raustellungen

1  Ann-Kristin Becker TW          0/0

2  Merle Reimers                            1/1

3  Maria-Lenka Wolter                3/1

4  Franka Lipinski                          6/2

5  Theresa Lermen                        0/0

6

7  Eva Winand                                                0/1

8  Mayna Lima                                                0/1

9

10 Lena Werner                             2/0

11 Judith Fränken                         2/0

12 Pia Stadler                                  0/0

13

Aachen, den 01.02.2019

Für die Wasserballabteilung des ASV06 Lena Werner

Aachen 2 verliert knapp gegen WSG Oberhausen


Verbandsliga, 02.02.2019, Aquapark Oberhausen

WSG Oberhausen I vs. ASV II 11:10 (3:5, 2:1, 3:3, 3:1)

Am Samstag, dem 2.Februar, trat der Zweite Aachener Mannschaft gegen den direkten Tabellenkonkurrenten WSG Oberhausen an.

Zum Auftakt des Spiels gelingt es den Aachener Wasserballern mit 4 Toren in Führung zu gehen. Nachdem die Heimmannschaft dann den Weg zum Tor gefunden hatte, versuchte sie den Abstand vor dem Ende des ersten Viertels zu reduzieren. Das Viertel endete 3:5 für die Aachener. Im 2. Viertel ging es mit einen sehr engen Schlagabtausch weiter und die Oberhausener schafften es, das Viertel mit 2:1 zu gewinnen. Direkt nach der Halbzeitpause versuchten die Aachener ihr Spiel durchzusetzen und den Rhythmus hoch zu halten und schossen zu Beginn des Viertels drei Tore, bevor die Gegner das Spiel übernahmen und das Viertel so mit 3:3 endete.

Im letzten Viertel waren die Spieler der WSG Oberhausen motivierter als die Aachener und so gelang es Ihnen, den Spielabstand an sich zu ziehen.

Das Spiel endete mit einer unglücklichen Niederlage aus Aachener Sicht.


Für den ASV06 spielten: Tore/Raustellungen

1 Raphael Bäumer TW           0/1

2 Tim Robertz                        0/1

3 Julian Dörenberg                0/0

4 Youssef Abdalla                 4/2

5 Georg Zoidis                       0/0

6 Felix Norman                      1/0

7                                

8 Bastian Grüger                    0/0

9 Anis Ghodbane

10 Daniel Glusko                   2/0

11 Robin Breuer                     0/0

12 Bastian König                   2/1

13 Enrique Garcia                  1/1

Aachen, den 01.02.2019

Für die Wasserballabteilung des ASV06 Anis Ghodbane