Am kommenden Wochenende (12./13.01.) richten der Aachener SV06 und der Brander Schwimmverein zum vierten Mal in Kooperation das Aachener 24-h-Schwimmen aus. Der Startschuss fällt am Samstag (12.01.) um 12 Uhr. Jeder der 100m am Stück schwimmen kann, ist eingeladen mitzumachen. Ziel ist es in 24 Stunden so viele Bahnen wie möglich zu schwimmen. Es besteht die Möglichkeit in der Osthalle zu übernachten und auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Das Spektakel endet dann Sonntag um 12 Uhr. Jeder Teilnehmer erhält eine Medaille und eine Urkunde.

Im vergangenen Jahr war die jüngste Teilnehmerin fünf Jahre alt und der älteste Teilnehmer 78 Jahre alt. Geschwommen wurden zwischen 100m und sagenhaften 81,6 km alle Distanzen. Dieser neue Veranstaltungsrekord ging auf das Konto der amtierenden Weltrekordhalterin im 24-h- Schwimmen, Vera Niemeyer. In diesem Jahr wird Vera als Schirmherrin die Veranstaltung eröffnen und allen Schwimmer mit Rat- und Tat zur Seite stehen.

Für die Cracks sind wieder die sogenannten leistungsorientierten Bahnen reserviert. Diese beiden Spezialbahnen sind bereits im Vorfeld der Veranstaltung ausgebucht. Auch in diesem Jahr können wieder tolle Athleten in diesem Teilnehmerfeld begrüßt werden, die dann um den Sieg im 24-h-Schwimmen kämpfen werden.

Der Vorjahressieger Hans Fuhrmann ist auch in diesem Jahr wieder dabei. Der erfahrene Langstreckenschwimmer plant in 2019 die Durchquerung des Ärmelkanals. Er möchte beim 24-h-Schwimmen in der Osthalle 12 Stunden nonstop schwimmen um sich auf diese Vorhaben vorzubereiten. Auch aus den Niederlande dürfen wieder tolle Athleten begrüßt werden. Neben dem Ex-Schwimmprofi Lester Snackers startet in diesem Jahr die Schwimmerin Merle Verkijk. Aus dem Triathlon begrüßen wir unter anderem Steffi und Gerry Steinberg. Steffi wurde 2017 Weltmeisterin im Ultraman auf Hawaii. Sie radelte mit einem Damenteam in 2017 auch beim RaceAcross America einmal quer durch Amerika. Gerry nahm in 2018 als Solofahrer bei diesem legendären Rennen teil.

Auch der Schwimmbezirk Aachen ist wieder durch viele Schwimmer vertreten. Neben den Schwimmern vom ASV06 und dem BranderSV sind unter anderem auch Schwimmer des SG EuregioSwimTeams, dem VfR Übach-Palenberg und dem Würselner SV am Start.Die Veranstalter sowie Vera Niemeyer freuen sich darauf möglichst viele Aachener Wasserratten am 12./13.01. begrüßen zu können. Wer Lust hat sich zu versuchen und auch ein paar Bahnen zu ziehen, kann zwischen 12 Uhr am Samstag und 12 Uhr am Sonntag jederzeit in die Osthalle kommen und mitmachen. Die Teilnahmegebühr beträgt sieben Euro.