Hallo WaBas, hallo Fans,

mit Spannung haben wir das hinter uns liegende Wochenende erwartet, sollten sich doch gleich alle vier Herrenmannschaften in Heimspielen beweisen.
Doch dann wurde zunächst das Spiel der 1. Herrenmannschaft abgesagt. Der Grund: Der aktuelle Tabellenletzter SV Krefeld 72 II hat zurückgezogen und wird somit keine Spiele mehr in der aktuellen Saison spielen.

Somit fand am Samstag nur das Spiel der 3. Herrenmannschaft gegen Eschweiler II statt.
Die angereisten sieben Spieler aus Eschweiler hatten keine Chance gegen die stark besetzte Bank der Aachener, welche das Spiel bravourös und ohne persönliche Fehler mit 25:0 gewannen.

Am Sonntag wurde dann auch noch das Spiel der 4. Herrenmannschaft gegen Stolberg III abgesagt, welches an einem anderen Termin nachgeholt werden wird.
Somit war es die 2. Aachener Herrenmannschaft, die in der Verantwortung stand, die Siegesserie der Wasserballer fortzusetzen. Und dies gelang ihr stark mit 13:9 gegen den Tabellenführer aus Düsseldorf. Die Aachener Osthalle scheint aktuell eine uneinnehmbare Festung.

26.01.2019      Samstag          ASV 3 Herren    Eschweiler II             25:0     (7:0, 2:0, 8:0, 8:0)

27.01.2019      Sonntag           ASV 2 Herren    Düsseldorfer SC II    13:9     (3:2, 3:3, 4:2, 3:2)

Bereits am Mittwoch wird die 1. Herrenmannschaft ihr nächstes Auswärtsspiel gegen SV Bayer Uerdingen II bestreiten. Am Folgetag werden die Aachener Damen in Duisburg versuchen, ihren nächsten Sieg einzufahren. Am kommenden Wochenende werden keine Heimspiele stattfinden. Während die meisten Aktiven Pause haben, wird nur die 2. Herrenmannschaft nach Oberhausen reisen, um von dort die nächsten Punkte nach Hause zu holen. Nach dem Sieg gegen Düsseldorf am Sonntag sind die Aachener und die WSG Oberhausen punktgleich auf Platz 5 der Tabelle. Dies verspricht ein spannendes Spiel!

30.01.2019      Mittwoch        SV Bayer Uerdingen II            ASV 1 Herren 20:30   Aquadome

31.01.2019      Donnerstag     Duisburger SSC II                    ASV Damen    20:00   Homberg

02.02.2019      Samstag          WSG Oberhausen                   ASV 2 Herren 17:30   Aquapark

                                       Aachener Wasserballer siegen vor Heimkulisse

              Bezirksliga Aachen, Aachener SV 06 3 – Wasserfreunde Delphin Eschweiler 2

                                                           25:0 (7:0, 2:0, 8:0, 8:0)

                                                     26.01.2019, Osthalle Aachen

Das erste Saisonspiel unserer dritten Mannschaft war wichtig, da es auch das erste Mal war, dass die dritte Mannschaft als Konstellation aus energiegeladenen Jugendlichen und erfahrenen Herren zusammenspielt, was gut funktionierte.

Nach 17 Sekunden gingen die Aachener in Führung, doch sie ließen nicht locker: Nachdem zwei weitere Tore erzielt wurden, nimmt Mannschaftskapitän Julian Dörenberg eine Auszeit, nicht nur aufgrund der bevorstehenden Überzahl, sondern vor allem um seine Mitspieler daran zu erinnern, dass alle einen kühlen Kopf bewahren sollen. Das nehmen sich die Spieler zu Herzen:  Dank einer starken Abwehr, trotz der guten Angriffe der Gäste, sowie schnellen Kontern ging das erste Viertel 7:0 aus.

Im zweiten Viertel wurde den Jugendlichen mehr Wasserzeit gegeben und defensiver gespielt, da die Gäste ihre Angriffe und ihre Abwehr noch weiter verbessert haben.  Erst nach mehreren Minuten konnte ein Tor von Matyas Demeter erzielt werden, das die Spannung im Wasser löste. Kurze Zeit später wurde das Viertel mit einem Tor von Moritz Kotthoff beendet und die Mannschaften gingen mit einem Ergebnis von 9:0 in die Halbzeit.

Im dritten Viertel spielten die Aachener wieder offensiver, während die Gäste zunehmend defensiver wurden. Die Aachener bauen die Führung weiter aus und nach dem dritten Viertel steht es 17:0.

Im letzten Viertel gaben die Aachener noch einmal alles: Sie standen kaum noch still und haben sowohl im Angriff, als auch in der Verteidigung das Spiel bestimmt, obwohl die Eschweiler auch nochmal alles gaben und sehr gut gespielt haben.

Die Aachener beenden das Spiel mit 25:0 und trotz des Ergebnisses konnten die Aachener Wasserballer noch zusammen mit den Gästen lachen. Es war ein sauberes und faires Spiel.

Für den Aachener SV 3 spielten:

Tore/Pers. Fehler

1 Janko Jankovic (Tor) 0/0

2 Henrik Draber 0/0

3 Julian Dörenberg (C) 5/0

4 Julian Juschka 1/0

5 Peter Galambos 4/0

6

7 Georg Zoidis 3/0

8 Moritz Kotthoff 2/0

9 Arne Stroucken 2/0

10 Kaya Iskender 1/0

11 Matyas Demeter 3/0

12

13 Tobias Hartmann 4/0

Zweite Riege der ASV Wasserballer schlägt Tabellenführer

Verbandsliga NRW Männer, Aachener SV 06 II – Düsseldorfer SC II

13:9 (3:2, 3:3, 4:2, 3:2)

27.01.2019, 19:50 Uhr, Osthalle Aachen

Nach einem holprigen Start in die Saison konnten die Aachener bereits letzte Woche im Heimspiel gegen Bochum ihre ersten Punkte einfahren. Nun ging es für die Aufsteiger als klarer Underdog in die Partie gegen den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer Düsseldorfer SC II. Sollte man meinen. Die Gäste aus der Landeshauptstadt reisten stark ersatzgeschwächt, mit lediglich einem Mann auf der Wechselbank, an. Somit war die Devise der vollbesetzten Aachener von Anfang an ein schnelles Spiel aufzufahren und viel zu wechseln. Eine Herangehensweise, die sich spätestens im letzten Viertel auszahlen sollte.

Nachdem es den Düsseldorfern zu Beginn des Spiels gelang, in zwei Minuten mit 0:2 in Führung zu gehen, stellten diese schnell in Kraftsparmodus um und ließen bei Ballverlust immer wieder einen Spieler im Angriff liegen. Die sich daraus ergebenden Konter und Überzahlchancen wurden gewinnbringend genutzt. Stets mit Blick auf die Uhr wurde vor dem Abschluss der liegen gebliebene Gegner vom Mitspieler abgedeckt, sodass es zu Ende des ersten Viertels bereits 3:2 stand. Eine Führung, die die Kaiserstädter im Laufe des Spiels nicht mehr aus der Hand gaben.

Den Schlüssel zum Erfolg stellte wohl die Aachener Abwehr dar. Stets grundsolide wurden in brenzligen Situationen durchgeschwommene Gegner vom Mitspieler übernommen und die Taktik immer wieder auf den Düsseldorfer Angriff angepasst. Gepaart mit einer Vorwärtsbewegung mit kühl bewahrtem Kopf gelang das, woran die ersten Spiele der Saison scheiterten: Der geschlossene Angriff, mit Blick nach vorn und nach hinten, bei dem Chancen verwertet und Konter verhindert werden. So wurden neben einem Unentschieden gespielten Viertel alle restlichen gewonnen und die Punkte blieben mit vier Toren Führung in der heimischen Osthalle.

In der Tabelle klettert der ASV mit diesem Sieg auf Platz 5. Punktgleich mit den Aktiven vom WSG Oberhausen, welche bereits kommenden Samstag zum Auswärtsspiel laden. Es bleibt also spannend.

Für den ASV spielten (Tore; pers. Fehler):

1. Bäumer, Raphael (0;1)

2. Robertz, Tim (0;0)

3. Krüger, Roland (4;0)

4. Abdalla, Youssef (3;0)

5. Ghodbane, Anis (1;0)

6. Noorman, Felix (1;0)

7. Redis Matthias (2;0)

8. Garcia, Enrique (0;0)

9. Pfeiffer, Till (0;0)

10. Glusko, Daniel (2;0)

11. Breuer, Robin (0;0)

12. Dörenberg, Julian (0;0)

13. König, Bastian (0;1)Für die Wasserballabteilung des ASV06, Felix Noorman